Jasper Emil Nickels

Serie: Helgoländer Biografien

Jasper Emil Nickels.
Foto: Museum Helgoland

Geboren wurde Jasper Emil Nickels am 18. Mai 1869 auf Helgoland, gestorben ist er am 9. Okto­ber 1944, ebenfalls auf Helgoland. Seine Eltern waren der Fischer Peter Jasper Nickels und Dorothea, geb. Asmus Pauls. Peter Jasper ist 1878 beim Fischfang auf See geblieben. Helgoland gehört zum Zeitpunkt der Geburt von Jasper Emil Nickels als Kronkolonie zu Großbritannien und alle Insulaner waren britische Staatsbürger.

Nachdem er wegen einer Knieverletzung zur Behandlung nach England geschickt wurde, ließ er sich nach der Genesung im Alter von 15 Jahren in der Royal Navy registrieren1. Seine Dienstzeit führte ihn unter anderem auch nach Ostafrika, wo er im Februar/März 1893 mit dem britischen Kanonenboot „Mosquito“ auf dem Nyassa-See den Sklavenhändler Liwondi jagte, der Eingeborene vom oberen Shire River in die Sklaverei verkaufen wollte. Nach dieser erfolgreichen Aktion war Liwondis Macht zerstört.

„de Ingelskmann“ = der Engländer

Ein anderes Mal wurde die befestigte Ortschaft Kisamba gestürmt, welche die Sklavenhändler als Basis für ihre Operationen benutzten. Auch diese Aktion führte zum Erfolg, die Basis und die Macht der Händler wurde vernichtet. Auf Grund ihrer tapferen Einsätze wurden die Männer der Royal Navy mit der „Victoria-Regina-Medaille“ ausgezeichnet2. Jasper erhielt seine Medaille am 7. September 1895, er war da schon als „Midshipman“ auf der HMS „Northumberland“ angemustert worden.

Die HMS „Northumberland“ war ein Kreuzer der Nelsonklasse, Baujahr 1876. Sie besaß 32 Geschütze und zwei Torpedorohre, war 85 Meter lang und verdrängte 7.473 BRT. Sie wurde 1891 aufgelegt und diente ab 1894 als Ausbildungsschiff, wo Jasper Nickels als Decksoffizier seinen Dienst verrichtete. Ab 1903 war er in Portsmouth in einer Kaserne stationiert, seine Frau Catharina „Trientjen“, geb. Oelrichs wohnte bei einem ehemaligen Helgoländer in Gosport bei Porthmouth. In Portsmouth wurde 1903 auch der Sohn Jasper geboren, der dann den Nachnamen Nichols trug.

HMS „Northumberland“, ein Kreuzer der Nelsonklasse, Baujahr 1876.
Foto: Museum Helgoland

Trientjen fuhr des öfteren auf ihre Heimatinsel Helgoland, wo man ihren Ehemann schon lange „de Ingelskmann“ = den Engländer nannte. Als er 1909 nach 25-jähriger Dienstzeit in der Royal Navy seinen Dienst quittierte, zog die Familie zurück nach Helgoland, wo sie sich ein kleines Haus im Melkersweg kauften. Hier wurde 1911 die einzige Tochter Freda geboren. Jasper war der einzige Helgo­länder, der bis zu seinem Lebensende eine britische Rente bezog. Er behielt seine britische Staatsbürgerschaft, obwohl die Insel schon fast 20 Jahre deutsch war. Die brachte ihm im Kaiserreich von Wilhelm II. einen Gefängnisaufenthalt ein und auch unter den Nationalsozialisten bekam er beträchtliche Probleme.

Zum silbernen Jubiläum vom König Georg V. eingeladen

Im Mai 1935 wurde er als britischer Veteran zum silbernen Jubiläum vom König Georg V. eingeladen. Es wurde ihm zwar nicht erlaubt auszureisen, er bekam keine Devisen für diese Reise, aber er machte sich trotzdem auf den Weg. Auf der Rückfahrt von England über Cuxhaven zur Insel Helgoland kam Jasper ins Gespräch mit dem englischen Autor R. M. Lockley, der es sich nicht nehmen ließ, seine Lebensgeschichte in seinem Buch „I Know An Island“ zu erwähnen. Jasper Emil Nickels starb im Alter von 75 Jahren im Oktober 1944 auf Helgoland, ein Jahr nach seiner Frau Catharina, ein halbes Jahr vor Ende des Zweiten Weltkrieges. ENK

Print This Post
  1. Registriernummer: 127811
  2. Die Aufschrift lautet „Liwondi 1893“.

Artikel zur Serie

  1. Andres Peter Krüß (06.04.2010)
  2. Paul Johann Denker (09.04.2010)
  3. Rickmer Clasen Rickmers (22.04.2010)
  4. Harlich Erich Nickels (17.07.2010)
  5. Franz Angelo Schensky (10.10.2010)
  6. Lord William Howard Russell (28.11.2010)
  7. Heinrich Carl Ludwig Gätke (03.04.2011)
  8. Rickmer Jasper Bock (07.07.2011)
  9. Jasper Emil Nickels (19.07.2011)
  10. Peter Andresen Oelrichs (1781-1869) (21.10.2011)
  11. Claus Jacob Reimers (1783-1854) (29.01.2012)
  12. Tönnies Daniel Denker (1867-1929) (29.04.2012)
  13. Jacob Andresen Siemens (1794-1848) (22.06.2012)
  14. Nikolaus Peter Krohn (1771 - 1820) (23.09.2012)
  15. James Jacob Hinrich Krüss (1926 - 1997) (27.10.2012)
  16. Erich Paul Jansen Friedrichs (1890 - hingerichtet 1945) (09.12.2012)

Schreibe einen Kommentar